Allergiker-Ernährungsbesonderheiten | Fünf Städte Heim Hörnum
Thema Neu

+++ Allergiker-Ernährungsbesonderheiten +++




 

 

Mit diesen Informationen möchten wir auf die Möglichkeiten unserer Küchen bezüglich verschiedener Ernährungsbesonderheiten hinweisen. Bitte beachten: Wir können leider keine Garantien für Kontaktallergien übernehmen.

Ernährung ohne Schweinfleisch
(für z.B. Muslime)
bzw. oder Rindfleisch
Für Gäste die kein Schweine-oder Rindfleisch verzehren dürfen, bereitet die Küche Mahlzeiten „ohne“ zu. In solchen Fällen
wird das Essen an der Küchenausgabe persönlich übergeben.
Vegetarier
Für Gäste die kein Fleisch/Geflügel/Fisch essen, bereitet die Küche Mahlzeiten „ohne“ zu, diese wird an der Küchenausgabe dann persönlich übergeben.
Lactoseintoleranz
Für Gäste mit Lactoseintoleranz hält die Küche
Lactosefreie Milch, Brot & Brötchen aus Mais, Buchweizenmehl vor.
Die Mahlzeiten werden entsprechend zubereitet und persönlich an der Küchenausgabe übergeben.
Es steht auch ein extra Kühlschrank für mitgebrachte oder bestellte Produkte zur Verfügung.
Nuss-Allergiker
Generell wird ohne Nüsse und frisch gekocht.
Beim Frühstücksbuffet müssen die Gäste selbst auf Ihre Allergie achten und Müsli, Nuss-Nougat-Creme oder andere Produkte mit evtl. Spuren von Nüssen meiden.
Glutenallergiker Diese können wir nur bedingt unterstützen,
je nach „härte“ der Allergie.
An der Ausgabe können Brot & Brötchen aus Mais, Buchweizenmehl abgeholt werden.
Die Küche bereitet in Beachtung eine warme
Mahlzeit und übergibt diese persönlich.
Es steht ein extra Kühlschrank für mitgebrachte bzw. bestellte Produkt zur Verfügung.
Fructoseintoleranz Betreffende Gäste müssen beim Frühstücks-
buffet selbst auf Ihre Allergie achten.
Bei den Mahlzeiten können wir sie leider nur bedingt unterstützen. Die Betreuungsperson kann dies mit der Küche am
Anreisetag vor Ort besprechen.


Wir bemühen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten, bekannte Ernährungsunverträglichkeiten zu berücksichtigen. Grundsätzlich können aber Situationen auftreten, welche im Rahmen der Gemeinschaftsverpflegung unseres Jugenderholungs-und Schullandheimes nicht abgedeckt werden können. Aus Sicherheitsgründen sollte man immer davon auszugehen, dass trotz größter Sorgfalt durch die gemeinsame Lebensmittelverarbeitung Spuren von Allergenen im Essen auftreten können.